Dallmayr

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dallmayr
Überblick (Stand:2070)

Dallmayr-Logo.jpg

Logo © Pegasus Spiele
Gegründet: 1870
Branche: Lebensmittel / Catering
Hauptsitz: München
Geschäftsführer: Ursula Mosel
Rating: A
Hauptaktionäre:

Nebelherr

Dallmayr ist ein berühmtes und traditionsreicher Feinkosthändler, Kaffeeröster und zugleich ein bedeutendes Catering-Unternehmen aus München.

Geschichte[Bearbeiten]

Bereits im 17. Jahrhundert von Krämerstöchtern gegründet, war das Unternehmen bis 1918 königlich-bayerischer Hoflieferant, und galt im 20. Jahrhundert geradezu als Prototyp des luxuriösen (und teuren) Feinkost- und Cafégeschäfts in der damaligen BRD.

Näheres zur Unternehmensgeschichte vor der Jahrtausendwende und dem Erwachen findet sich auf der Historienseite Wikipedia.

Nach seinem Erwachen hat der bayerische Drache Nebelherr sich bei Dallmayr eingekauft. Während er sich ansonsten aus der Konzernpolitik der ADL komplett heraushält, vermuten viele, daß er das Servicepersonal des Catering-Unternehmens, das die Kantinen und Buffets in den Chefetagen zahlloser deutscher Unternehmen beliefert, auch zur Informationssammlung nutzt.

Spätestens seit Dallmeyr den Caterer Feinkost Käfer übernommen und integriert hat, ist das Unternehmen auch auf der Wiesn, dem alljährlichen Oktoberfest mit einem Zelt present, in dem es Sushi, Häppchen und Sekt respektive Champagner als Kontrastprogramm zu Soybier, Haxn, Radi und Brezn anbietet, was sich unter den Sim-Starlets und generell Münchens Schickeria großer Beliebtheit erfreut.

Shadowtalk Pfeil.png Käfer ist nicht die einzige Übernahme... bloß die bekannteste: Ferrero, der Schokoladen- und Süßkramhersteller, gehört mittlerweile zu 20 % ebenfalls zu Dallmayrs Feinkost-Imperium... während HariSoy und damit Lofwyrs S-K mit 40% beteiligt ist. - Aber Big L und sein kleiner, westlicher Artgenosse kamen ja eh recht gut mit einander aus... [1]
Shadowtalk Pfeil.png DragonWatch™

Ebenso liefert Dallmayr via Feinkost Käfer auch das exklusive Catering für die VIP-Loge Karl Stadts im Fußballstadion des FC Bayern, so daß die Execs von Renraku und ihre Gäste dort mit stets ausreichend mit Delikatessen und Sekt versorgt sind, während sie die Heimspiele ihrer Mannschaft live verfolgen.

Eine weitere Beteiligung stellt die exklusiv für die bayerische Polizei tätigen Catering-Firma namens «GreenFood» dar, deren anderer Teilhaber pikanter Weise der Freistaat Bayern ist. Darüber hinaus besitzt der Konzern 10% an den Schwarzen Sheriffs. Nach Nebelherrs Verschwinden in den '60ern führte Geschäftsführerin Ursula Mosel weiterhin die Wünsche des Drachens aus. Als er 2073 wieder zurückkehrte traf er sich mit ihr, und begann den Konzern geringfügig umzustrukturieren. Darüber hinaus wurden Zweigstellen in Wien und Salzburg sowie 2074 auch im rumänischen Bukarest eröffnet.

Tochterfirmen[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Die Beteiligung an Ferrero - das in keiner offiziellen Shadowrun-Publikation erwähnt wird - stellt eine Eigenerfindung von Benutzer Karel dar.

Weblinks[Bearbeiten]