Bundesamt für Hermetik und Hexerei

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Das Bundesamt für Hermetik und Hexerei ist eine Behörde des Regierung der Allianz Deutscher Länder. Sie hat ihren Sitz in Karlsruhe. Der Leiter der Behörde ist Prof. Prof. mag. herm. Paulinus Beckert

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bundesamt für Hermetik und Hexerei wurde 2059 von der CVP/ESP/LDFP-Regierungskoalition offiziell eingerichtet. Seine Ursprünge gehen auf eine Beschwerde des ehemaligen Professors der Universität Jena Paulinus Beckert zurück und wurden dort gehört. Bei einem Treffen mit Staatssekretär Rüdiger Sandmann am 24. 4. 2058 wurden die Grundlagen besprochen und Beckert unterschrieb dort einen Vertrag der ihn vom 1. Oktober 2058 bis zur offiziellen Gründung zu einem Berater des Innenministerium zu Fragen der Magie machte.

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bundesamt für Hermetik und Hexerei in der Shadowhelix, wo er wie hier unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zum Bundesamt für Hermetik und Hexerei sind: