Anne Brummer

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Anne Brummer
Alias Frau Doktor
Geschlecht weiblich
Metatyp Mensch
Haarfarbe aschblond
Augenfarbe blau mit leichtem Stich ins meergrüne
Nationalität deutsch
Staats-
angehörigkeit
ADL
Religion protestantisch
Beruf Schattenärztin

Dr. Anne Brummer ist eine Kieler Schattenärztin mit ausgeprägtem Gewissen und sozialer Ader.

Biographie[Bearbeiten]

Geboren in der norddeutschen, von der Schwarzen Flut verheerten Provinz, und mit ihren Eltern und ihrer zwei Jahre jüngeren Schwester Franziska im Alter von nicht ganz fünf Jahren nach Kiel gezogen, hatte sie das Glück, durch weit überdurchschnittliche schulische Leistungen in der Primar-, Sekundar- und Gymnasialstufe der Gesamtschule, die sie besuchte, dem Rekrutierer eines Konzerns aufzufallen, so daß sie - trotz Unterschicht-Elternhaus - nach dem Abitur mit einem Konzernstipendium an der Kieler Christian-Albrecht-Universität Medizin studieren konnte. Ihr Handwerk als Cyberchirurgin hat sie anschließend - und teilweise auch parallel zum Universitätsstudium - in einer Konzernklinik der Top-Kategorie gelernt, während ihre Schwester, die ebenfalls Medizinerin wurde, ihr Studiendarlehen von der «Frank-Bsirske-Stiftung für sozial Benachteiligte» erhielt, und nach dem Studium im Ruhrplex an der NRU zunächst dort, und nach ihrer Rückkehr nach Kiel jeweils in einer öffentlichen freien Klinik arbeitete. Dort hat auch Anne (neben der Tätigkeit für den Konzern) stundenweise ehrenamtlich gearbeitet, um die jüngere Schwester zu unterstützen, und all den Loosern, Underdogs, den einfachen Arbeitern, Arbeitslosen und kleinen Rentnern zu helfen. Weil die Freie Klinik jedoch total unterfinanziert war, und es oft am nötigsten fehlte, zweigte sie medizinisches Material und Geld für die soziale Einrichtung bei ihrem Arbeitgeber ab. Als sie erwischt wurde, verlor sie wegen des "kreativen" Finanzgebarens ihren Job und die Approbation, und sah keinen anderen Ausweg, als in die Schatten abzutauchen. - Da sie die gesamte Verantwortung auf sich nahm, kam ihre Schwester Franziska, die seit ihrer Heirat mit einen Hafenschiffer mit Nachnamen Albrecht hieß, weitgehend ungeschoren davon, und auch die öffentliche Klinik überstand den - ohnehin nicht all zu großen - Skandal soweit intakt.

Zehn Jahre später betreibt Anne Brummer - die ihren Doktortitel, wie wohl sie ihn offiziell nicht mehr führen dürfte, nie abgelegt hat - im Keller eines Kieler Etablissements mit dem einprägsamen Namen «Laufhaus», das sich in Sichtweite des Hafens befindet, eine Schattenpraxis und kleine Klinik. Auch, wenn sie in den Jahren in der Illegalität einiges von ihren hochfliegenden Träumen begraben musste und immer wieder gezwungen ist, Kompromisse einzugehen, die ihr Gewissen belasten, und ihren Hippokratischen Eid erheblich strapazieren, hat sie sich immer noch eine Menge von ihrem Verantwortungsgefühl bewahrt, und neigt dazu, speziell gegenüber jüngeren Patienten, die wegen Cyberware-Implantationen zu ihr kommen, und gegenüber Angehörigen der Schatten, die sich Implantate wie Nagelmesser oder Sporne einsetzen lassen wollen, häufig etwas zu moralisieren.

Shadowtalk Pfeil.png Wer sich - wie ich, damals, nach dem Run gegen das dänische Wasserschloss dieser «Dwarfs»-Schlitzaugen-Gang - als Halbwüchsiger bereits 'ne Riggersteuerung implantieren lassen will, oder 'n Sporn, wie einer meiner Chummer damals, bekommt von der guten Frau Doktor wirklich einiges zu hören. - Mann, die kann einem echt 'n Ohr abkauen, wenn sie einmal so anfängt... - Aber eingebaut hat sie sie mir - wie auch dem Honsa - damals trotzdem... wusste schließlich, daß wir andernfalls zu einem ihrer Kollegen mit weniger Skrupeln gegangen wär'n... und gut, sauber und günstig arbeiten tut sie, das muss man ihr echt lassen!
Shadowtalk Pfeil.png Martin
Shadowtalk Pfeil.png Einen richtigen Straßennamen hat sie sich übrigens auch nach 10 Jahren als Schattenärztin nicht zugelegt: Sie wird von ihren schattigen Klienten - respektive Patienten - nach wie vor ausschließlich mit "Frau Doktor" angesprochen... und was ihre Neigung angeht, gelegentlich den Moralischen raushängen zu lassen, und die Patienten regelrecht zuzutexten, gebe ich meinem Vorredner eben so recht, wie hinsichtlich der Qualitätsarbeit, die sie abliefert, und der günstigen Preise, die weit unter dem liegen, was ein Doc.Wunderlich oder ein Kôkinsei in Hamburg oder eine der besseren, schwarzen Kliniken im «Pott» verlangen! - Auch, wenn ich nicht behaupten kann, daß auch nur einer der «Dwarfs», die damals dabei waren, Euch nicht gerne auch heute noch die Rechnung für den Stunt präsentieren würde, den ihr damals abgezogen habt, als ihr uns um die beiden wertvollsten Stücke unsrer damaligen Piratenbeute erleichtert, zur Aufgabe unseres dänischen Exil-HQs und zum Ausweichen nach Norwegen gezwungen habt!
Shadowtalk Pfeil.png Yan - he, who rides the WaMo!

Ihre Praxis wird im übrigen von der berüchtigten Kieler Motorradgang der «Schwarzen Dornenritter» beschützt, deren Mitglieder zu jeder Tages- und Nachtzeit vor dem Laufhaus herumlungern, und die dafür einen regelmäßigen Obolus kassieren, und von der Frau Doktor gratis behandelt werden. - Im Gegenzug lassen die gewalttätigen Biker die Patienten, die in Anne Brummers Kellerpraxis wollen oder von dort kommen, in Ruhe, was eine Menge wert ist, auch, wenn böse Zungen behaupten, die Frau Doktor verschließe beide Augen vor der Tatsache, daß manche Patienten ohne die gewalttätigen Aktivitäten und Exzesse der «Dornenritter» ihre medizinische Hilfe gar nicht gebraucht hätten...

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Anne Brummer ist das, was man eine herbe Schönheit nennt. - Obwohl sie mit ihrer kräftigen Figur (und einem eher bei Männern gefragten Gardemaß von 1,92) nicht unbedingt dem von den Medien transportierten Ideal von Model-Maßen entspricht, wirkt sie mit ihrem aschblonden Haar, den blauen Augen, die einen leichten Stich ins Meergrüne aufweisen und ihren vergleichsweise scharf geschnittenen Gesichtszügen, die jedoch häufig von einem gewinnenden Lächeln gemildert werden, auf viele Männer anziehend. - In modischen Dingen und generell Kleidungsfragen ist sie pragmatisch, so daß sie unter dem Arztkittel in der Regel einen einfachen Hosenanzug von der Stange oder sogar Latzhose und Pullover trägt, und darunter - angesichts der fragwürdigen Zurechnungsfähigkeit mancher ihrer Runner- und Ganger-Patienten - vorsichtshalber eine formangepasste Körperpanzerung.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Charakter ist eine Eigenerfindung von Benutzer "Karel", und die Ausformulierung eines Nebendarstellers aus einer älteren, von diesem verfassten Fan-Fiction zu SR, und damit nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon. Jegliche Ähnlichkeiten oder Übereinstimmungen zu realen oder fiktiven Personen währen rein zufällig, und seitens des Autors in keinster Weise beabsichtigt.

Weblinks[Bearbeiten]